Werbung:
Werbung:

Ach, Sauerbraten! (konrad Beikirchers Kalorienbomben)

Tipp: Ach, Sauerbraten! (konrad Beikirchers Kalorienbomben) Rezept jetzt merken oder weiterempfehlen, um es jederzeit schnell wieder zu finden:

Zutaten:


2 kg Rindfleisch
2 l Weisswein (oder Rotwein )
0,1 litre Aceto balsamico
0,1 litre Himbeeressig
3 Knoblauchzehen
(eingeschnitten )
3 Teelöffel Pfefferkörner (grob
gemahlen )
1 Teelöffel Thymian
1 Teelöffel Rosmarin
6 Lorbeerblätter
1 Petersilienwurzel
(ersatzweise Sellerie )
10 Pimentkörner
3 Zwiebeln
Werbung:

Zubereitung:

Prep time: 0 mins Cook time: 0 mins Difficulty: ** Source: www.Books.De (Bouvier); Erfasst Von Thomas Emmler Ach, Saürbraten! Klassisches rheinisches Sonntagsgericht, Begleiter der rheinischen Einsamkeit! Wie das? Nun: ein Kinderleben lang hat es sonntags Saürbraten gegeben. Ein Sonntag ohne ihn war kein Sonntag. Schon am Vormittag duftete die ganze Wohnung nach der leicht säürlichen Marinade. Dann kam der Duft von Rotkohl dazu und der Dampf des Wassers, in dem die Klösse garten. Herrlich! Die Familie versammelte sich um den Saürbraten, und es war gut so. Kinder werden aber älter, ziehen aus, gehen in fremde Städte oder heiraten. Soll es darum keinen Saürbraten mehr geben? Sonntag für Sonntag kocht Mutti weiterhin den Saürbraten. Vielleicht kommt eines der Kinder vorbei? Und wenn nicht: der Saürbraten gibt ihr das Gefühl, dass sie alle noch da sind. Nirgends wird soviel Saürbraten gekocht wie in rheinischen Altersheimen. Da stehen dann die Omis allein vor dem Herd, ein kleiner, kärglicher Saürbraten schmurgelt in der Pfanne, eigentlich haben sie ihn nie gemocht, und Arbeit macht er auch viel zu viel, und wo bekommt man heute noch Pferdefleisch, aus dem er sein sollte, aber sie lassen ihn schmoren, warten bis er durch ist, setzen sich an den Tisch und essen. Heute essen sie nicht direkt aus der Pfanne wie wochentags. Heute wird richtig aufgetragen, als wären alle noch da. Dieses Rezept ist eine von ca. 2036 Varianten. Alle Zutaten der Beize zum Siedepunkt bringen, auskühlen lassen und dann über das Fleisch geben. Mindestens vier Tage in der Beize kühl lagern. Oder: "Schnellbeize": die Beize siedend heiss über das Fleisch giessen und nur zwei Tage lagern. Die Beize gut durchseihen. Fleisch von allen Seiten anbraten, mit der durchgeseihten Beize löschen und 2 1/2 bis 3 Stunden köcheln lassen. Und jetzt scheiden sich die rheinischen Geister über der Frage: wie ist der Braten zu würzen? Variationen: a ) 1 EL Zuckerrübensirup mit jeweils einer Messerspitze Kardamom, Nelkenpfeffer, Koriander und Piment mischen und ganz am Schluss beifügen. b ) eine Honigprinte mitkochen lassen. c ) Lebkuchen mitköcheln lassen. d ) Honigkuchen mitköcheln lassen. e ) Pumpernickel mitköcheln lassen. f ) Schwarzbrot mitköcheln lassen. g ) Apfelkraut. Also dann, in diesem Sinne ... erstellt vom BOUVIER/GONSKI Internet - Team


Das Ach, Sauerbraten! (konrad Beikirchers Kalorienbomben)-Rezept wurde bereits von 24 Usern mit der Note 2.08 bewertet.

Jetzt eigene Wertung abgeben:      Super                     Schlecht

Kommentare zu diesem Ach, Sauerbraten! (konrad Beikirchers Kalorienbomben)-Rezept:
Dein Name
Dein Kommentar
Wegen zu häufigem Spam: Wieviel ist fünf plus vier?
Webmaster schrieb:
Bitte kommentieren!!

Ach, Sauerbraten! (konrad Beikirchers Kalorienbomben)-Rezept ist in folgenden Kategorien aufgenommen:

Eier Rezepte | Eis Rezepte | Mai Rezepte | Rind Rezepte | Sauer Rezepte |


Kategorien des Ach, Sauerbraten! (konrad Beikirchers Kalorienbomben)-Rezeptes:

Fleisch Rezepte |


Besucher die das Ach, Sauerbraten! (konrad Beikirchers Kalorienbomben) -Rezept aufgerufen haben, interessierten sich auch für:



  • Note 2.57
    3x Favorit

    "aufgewaermtes" sauerkraut

    1 Dosen weinsauerkraut (fuellm.400g) 1 Tasse instantbruehe 100 g speck leicht gesalzen 1 lorbeerblatt 6 wacholderbeeren ...


  • Note 2.58
    5x Favorit

    "Scheiterhaufen" mit Weinschaumsauce

    6 Mutschli; vom Vortag 500 g Aepfel 100 g Mandeln; gerieben 100 g Sultaninen 5 Deziliter Milch 50 g Zucker 3 Eier 1/2 Zitrone; Schale 1 Prise Salz 40 g Butter; in Flocken 2 Eigelb ...


  • Note 2.48
    5x Favorit

    (Milch)lamm mit Rosmarin

    2 Milchlammkeulen mit Knochen je 900g Grobes Meersalz Schwarzer Pfeffer a. d. M. 14 Esslöffel Olivenoel 2 Knoblauchknollen 500 ml Trockener Weisswein 3 Rosmarinzweige Rosmarin zum ...


  • Note 2.24
    1x Favorit

    Abendbrotsalat

    1 Kopf grüner Salat1 frisch rote Paprikaschote3 frisch Tomaten100 g Käse (Emmentaler)200 g Fleischwurst3 EL Walnussöl ...


  • Note 2.14
    3x Favorit

    Afrikanische Erdnusssauce

    2 Esslöffel Erdnussöl1 kleine Zwiebel1 kleine Dose Tomatenmark0,75 Liter Wasser1 Teelöffel Sambal Oelek200 g Erdnusscreme1 Prise Salz ...


  • Note 2.50
    3x Favorit

    Afrikanischer Eintopf

    3 Esslöffel Öl3 mittelgroße Zwiebeln gehackt1 Prise Salz1 Prise Pfeffer1 Esslöffel Currypulver1 Dose Bohnen rot500 g Gulasch von Schwein oder Pute1 Dose Mais4 mittelgroße Kartoffel ...


  • Note 2.29
    3x Favorit

    Aioli

    2 Stück Eigelb250 ml pflanzliches Öl1 EL Zitronensaft1 Teelöffelmittelscharfer Senf1 Stück Knoblauchknolle0,5 TeelöffelSalz ...


  • Note 1.25
    2x Favorit

    Akroschka

    5 mittelgroße Pellkartoffeln, vorgekocht300 g Fleischwurst4 hartgekochte Eier1 Bund Radieschen1 Stück Salatgurke1 Bund Frühlingszwiebel1 Bund Dill200 ml Schmand1 Liter Buttermilch2 ...


  • Note 2.71
    3x Favorit

    Altdeutscher Kartoffeltopf

    500 g Rindfleisch zum Schmoren40 g Butterschmalz0,25 l Fleischbrühe0,25 l trockener Weißwein500 g Kartoffeln, mehlig - festkochend2 Stängel Lauch4 St. Möhren0,5 Stück Sellerieknoll ...


  • Note 1.60
    6x Favorit

    Altgdansker Cocktail

    400 ml Sekt 100 ml Weinbrand 100 ml Bananenlikoer 50 ml Zitronensaft ...


Alle Rezepte